Mycometer® surface

Was ist Mycometer® surface?

Mycometer® surface ist eine präzise Analysemethode, mit der vor Ort quantitative Schimmelpilzmessungen an Oberflächen und in Materialproben durchgeführt werden können. 

Einsatzbereiche

  • Präzise diagnostische Anfangsbeurteilung
  • Schnelle Schadensanalyse
  • Abgrenzen von Schadensbereichen
  • Probeentnahme an Oberflächen
  • Messung bei Verdacht von Schimmelpilz in Mineralwolle
  • Analyse von Schimmelpilz in Putz oder Beton
  • Kontrolle von mikrobiellem Befall vor Beginn der Trocknung
  • Kontrollmessung nach Sanierungen

Probeentnahme

Abstriche an Oberflächen werden mittels eines Aufklebers auf einem vorgegebenen Areal (3x3cm) mit einem Wattestäbchen entnommen.

Das Befeuchten des Wattestäbchens mit einer wachstumshemmenden Probennahme-Flüssigkeit ermöglicht eine effektive Aufnahme der Biomasse und macht die entnommene Probe länger haltbar.

Die entnommenen Abstrichproben sind so bei Raumtemperatur bis zu einer Woche haltbar.

Zur Analyse von Schimmelpilz in künstlichen Mineralfasern benötigt man eine Materialprobe von ca. 100mg. Es können Steinwolle, Glaswolle und ähnliche Materialien analysiert werden.

Zur Analyse von Schimmelpilz in Putz oder Beton benötigt man eine Materialprobe von ca. 300mg. Das Material muss vor der Analyse im Mörser zerkleinert werden.

Analyse

Die Analyse basiert auf der Quantifizierung der Enzymaktivität durch Fluoreszenztechnik und kann im Labor oder vor Ort durchgeführt werden.

Die Analysezeit ist abhängig von der Raumtemperatur und beträgt ca. 30 Minuten.

Nach dem Extrahieren der Probe – Wattestäbchen oder Materialprobe – wird die Reaktionslösung in eine Küvette gegeben und danach der Mycometer®-Wert mit einem Fluorometer analysiert. 

Bewertungskriterien

Das Vorkommen von Schimmelmasse wird sowohl in einer Richtwerteskala von A bis C als auch in Zahlenwerten angegeben.

Die Richtwerteskala kann zu Kontrollmessungen nach Sanierungen als Richtwert angewandt werden.

Die Messergebnisse sind gut reproduzierbar.

Die Richtwerteskala wurde in Zusammenarbeit mit dem dänischen Staatlichen Bauforschungsinstitut und der Technischen Universität Dänemarks ausgearbeitet:

A Der Grad des Schimmelbefalls ist nicht über Normalniveau.
B Der Grad des Schimmelbefalls ist über Normalniveau. Dies kann durch eine Anhäufung von Sporen (Kontamination) oder in vereinzelten Fällen auch durch Schimmelpilzwachstum (geringe Besiedlungsdichte) verursacht sein.
C Die Messung weist starke Schimmelpilzbesiedlung nach.

Equipment

Um Abstrichproben zu analysieren, ist außer den entsprechenden Analysekits nur der Koffer mit den mobilen Analysegeräten notwendig.

Sicher verpackt in einem Transportkoffer erhält man ein mobiles Labor mit Fluorometer, Thermometer, Stoppuhr, Stativen für Küvetten, Kalibrierungsstandard, Pipette und ein Handbuch.

Im Koffer ist also alles enthalten, was Sie zur Ausführung der Mycometer®-Analyse benötigen.

Zum Abwiegen von Materialproben benötigt man zusätzlich eine Laborwaage.

Schulung

Analysen dürfen nur von zertifiziertem Personal durchgeführt werden.

Die Zertifizierungsschulungen werden in unserem Schulungszentrum in Flensburg durchgeführt.

Die Schulung ist im Preis der Analysegeräte enthalten, und dauert ca. 4 Stunden.

Schulungen können, gegen Erstattung der Reisekosten, auch bei Ihnen vor Ort durchgeführt werden.

Die Schulungsteilnehmer erhalten ein Zertifikat mit Namen und einer Zertifizierungsnummer.